Sportstech Laufband Test & Erfahrungen 2019

Die Firma Sportstech hat ihren Unternehmenssitz in Berlin. Von hier aus vertreibt der Hersteller seit seiner Gründung im Jahre 2013 nicht nur Laufbänder und Ergometer, sondern auch Zubehör für den Kraftsport, zum Beispiel Gewichte für das Krafttraining. Im Zentrum der Geschäftsaktivitäten steht allerdings das Angebot an Heimtrainern, Laufbändern und Speedbikes. Aber auch Crosstrainer und Rudergeräte gehören zum umfangreichen Sortiment.

Bestenliste der Sportstech Laufbänder – Stand: Juni 2019

Infos zu Werbepartner

TESTSIEGER

Ergebnis

97%
SEHR GUT

  • Preis € 1.599,00
  • Modeljahr 2018
  • Max. Gewichtsbelastung 170 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Programme 99
  • Max. Laufgeschwindigkeit 24 km/h
  • Artikelgewicht 215 kg
  • Motorleistung 4 PS
  • Klappbar Nein
  • Aufstellmaße (LxBxH) 220x89x152 cm
  • Garantie 5 Jahre
2. PLATZ

Ergebnis

92%
SEHR GUT

  • Preis € 489,00
  • Modeljahr 2018
  • Max. Gewichtsbelastung 120 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Programme 12
  • Max. Laufgeschwindigkeit 16 km/h
  • Artikelgewicht 59 kg
  • Motorleistung 1,5 PS; Spitzenleistung 4 PS
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße (LxBxH) 153x69x124 cm
  • Garantie 5 Jahre
3. PLATZ

Ergebnis

91%
SEHR GUT

  • Preis € 399,00
  • Modeljahr 2017
  • Max. Gewichtsbelastung 120 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Programme 16
  • Max. Laufgeschwindigkeit 12 km/h
  • Artikelgewicht 31 kg
  • Motorleistung 3 PS
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße (LxBxH) 158x65x137 cm
  • Garantie 2 Jahre
4. PLATZ

Ergebnis

89%
GUT

  • Preis € 328,90
  • Modeljahr 2016
  • Max. Gewichtsbelastung 120 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Programme 13
  • Max. Laufgeschwindigkeit 10 km/h
  • Artikelgewicht 27 kg
  • Motorleistung 1 PS
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße (LxBxH) 124x62x134 cm
  • Garantie 5 Jahre

Alle Angaben zum Leistungsumfang, Preise und Features der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.

Überzeugt groß & klein

Im Sportstech Vergleich mit anderen Herstellern wurde festgestellt, dass besonders die junge Kundschaft die Geräte des Berliner Anbieters bevorzugt. Aber dies kann nicht das einzige Anliegen des Unternehmens sein und bleiben: Zunehmend sind ältere Mitbürger davon überzeugt, ihre Lebensqualität durch Sport erheblich und nachhaltig zu verbessern. Ein Sportstech Laufband Test bestätigte zudem ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis der angebotenen Produkte, was in allen Altersgruppen ein starkes Argument für den Erwerb eines Gerätes der Firma sein dürfte.

Sportstech versteht sich als Hersteller für den privaten Fitness-Bereich. Die Produkte sollen das eigene Wohlbefinden und die persönliche Fitness verbessern. Zwar werden „im Nebenerwerb“ auch Hanteln angeboten, aber das Sortiment besteht in der Hauptsache aus Trainingsgeräten für den Ausdauersport. Dabei sind nicht die professionellen Fitnessstudios die dominante Zielgruppe, sondern der private Anwender in seiner natürlichen Umgebung, also in den eigenen vier Wänden.

Verbesserung des Trainings durch Medieneinsatz

Jeder, der Sport treibt, kennt es aus Erfahrung: Das andauernde Laufen oder Radeln kann bald langweilig werden, besonders wenn man es nur zu Hause betreibt, ohne andere Sport-Kollegen. Deshalb hat Sportstech nicht nur das Interesse, überzeugende Fitness-Geräte anzubieten, sondern das Unternehmen will den Abnehmer auch kurzweilig während des Work-Outs unterhalten. Deshalb sind in den Ergotrainern, Speedbikes oder Laufbändern auch oftmals Displays verbaut, mit denen Videos angeschaut werden können. Das Abspielen von Musik ist bereits seit längerer Zeit Standard der Sportstech-Geräte, denn die akustische Unterhaltung stärkt nachgewiesenermaßen die Motivation, und die Sportresultate verbessern sich mit Musik deutlich. In den Ergometern von Sportstech werden diese Erkenntnisse konsequent umgesetzt.

Trainingsgeräte für die persönliche Fitness

Welchen Gerätetyp der Kunde bevorzugt, hängt von seinen persönlichen Erfahrungen im Training ab und seinen Gewohnheiten. Ein Laufband ist nicht für jeden die erste Wahl, viele fahren lieber mit dem Rad oder nutzen ein Rudergerät, um auch die Schultermuskulatur zu trainieren. Die individuellen Bedürfnisse und Vorstellungen sind bestimmend bei der Wahl des Sportgerätes.

Das Laufband ist seit jeher eines der bekanntesten Fitness-Geräte, vielfach bevorzugt von Sportlern aller Disziplinen wegen seiner besonderen Eignung für das Ausdauer-Training. Die von Sportstech angebotenen Laufbänder sind in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich. Schon zu einem geringen Preis werden diese Trainings-Geräte angeboten, aber auch im Preissegment über 1 000 Euro. Der Unterschied in der Preisgestaltung ergibt sich – wie so oft, so auch bei Sportstech – aus der unterschiedlichen Ausstattung der Modelle. Der funktionale Umfang bei den Einsteigergeräten muss aus Kostengründen beschränkt sein, aber so ist auch für den schmalen Geldbeutel auf jeden Fall ein interessantes und für das Training sinnvolle Gerät verfügbar.

Zu nennen sind hier die Modelle Sportstech F10 und Sportstech F15. Im anspruchsvollen Preissegment bietet das Unternehmen den Komfort der Vollausstattung, um auch jedem Kundenwunsch gerecht zu werden. Das Modell Sportstech F26 etwa wird speziell für ein anspruchsvolles Dauertraining angeboten. Und das Sportstech F65 ist für eine Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h ausgelegt, seine Daten-Console bietet zusätzlich Funktionen. Diese Unterschiede in der Ausstattung werden vom Kunden immer wieder als Vorteil angesehen, denn auf diese Weise kann nach den individuellen Anforderungen und Vorlieben das passende Produkt ausgewählt werden. Und so kommt es, dass in jedem Sportstech Laufband Vergleich das Unternehmen überaus positiv bewertet wurde. Gegenüber den meisten anderen Anbietern ergab der Sportstech Vergleich sogar deutliche Vorteile gerade in Bezug auf die Ausstattung gegenüber der Konkurrenz.

Zusatzprogramme für variantenreiches Training

Beim Training bevorzugt der Anwender diverse Trainingsarten, er wechselt gerne zwischen Intervalllaufen, Crosstraining und Hügellaufen, um den Sport abwechslungsreich zu gestalten und die Belastung zu variieren. Das Umstellen der Programme am Laufband unterbricht allerdings das Training, und deshalb sind bei den hochpreisigen Ausführungen Funktionen eingebaut, die dieses Umschalten übernehmen. So werden unterschiedliche Laufsituationen simuliert, oder die Geschwindigkeit wird erhöht oder zurückgenommen. Der User muss sich durch diese Trainingshilfen nicht selber um den Wechsel der Anforderungen kümmern, sondern er kann sich auf seine Leistung und seinen Trainingszustand konzentrieren.

Außerdem ist über das Display, das mit dem Betriebssystem Android ausgestattet ist, ein Internetzugang vorhanden. So besteht zusätzlich zum Training die Möglichkeit, Webseiten aufzusuchen, Videos zu streamen oder das Training mit Musik zu begleiten. Die hochpreisigen Geräte verfügen zusätzlich über eingebaute Stereo-Lautsprecher, ein seltenes Ausstattungsmerkmal bei Fitness-Geräten. Der Sportstech Vergleich ergab, dass bei anderen Herstellern meist nur AUX Anschlüsse vorhanden sind, oder dass über eine Bluetooth-Verbindung der Anschluss von Kopfhörern möglich ist.

Ausdauer-Training in allen Großstädten des Planeten

Auch bei Crosstrainern fällt das hohe Ausstattungsniveau der Trainingsgeräte auf. Die Profigeräte verfügen wie auch die Laufbänder über ein umfassendes Display. Aber hier kann man nicht nur Filme ansehen, sondern eine besondere Funktion von Google Steet View ist ebenfalls vorhanden: Der Lauf durch Städte wird simuliert, und der Anwender kann ganze Städte erkunden, obwohl er sich in seinem heimischen Umfeld auf einem Crosstrainer befindet.

Ergobikes und Speedbikes

Heimtrainer werden von Sportstech in zwei Kategorien angeboten, nämlich als Speedbikes und als Ergobikes. Die letzteren sollen den Einsteiger ansprechen, Speedbikes wenden sich an die anspruchsvolle Kundschaft mit Profi-Ambitionen. Wer in seiner Freizeit gerne rasant unterwegs ist, für den ist ein Speedbike mit Sicherheit die erste Wahl. Diese Bikes sind in der höheren Preisklasse ebenfalls mit besonderen Funktionen ausgestattet, Streetview von Google ist hier genauso integriert wie bei den Laufbändern. Damit die Kunden während eines anspruchsvollen Trainings nicht nur effektiv, sondern auch sicher unterwegs sind, gibt es hier das SPD Klick System. Die Sportschuhe werden direkt in die Pedale gesteckt, ein Abrutschen ist dann nicht mehr zu befürchten.

Fazit

Sportstech ist ein Unternehmen, das Produkte für den Heimanwender in hoher Qualität produziert In verschiedenen Preisklassen werden zuverlässige Sportgeräte angeboten, im höheren Preissegment in Vollausstattung mit anspruchsvollen Zusatzfunktionen und Entertainment-Ambitionen.

Hervorzuheben ist die Innovationskraft des Anbieters. Erst kürzlich wurden die Vibrations-Platten in das Sortiment aufgenommen, ein neuartiges Sportgerät für die heimische Anwendung. Der User stellt sich auf zwei Metallplatten, und schon wird durch das Vibrieren des Untergrunds der Kalorienverbrauch maximal erhöht. Die Vibrations-Platten sind immer eine optimale Ergänzung nach jeder Trainingseinheit, sei es auf einem Laufband oder dem Fahrrad-Ergometer.

Sehr zu empfehlen ist auch unser Kettler Laufband Test.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,67 von 5)
Loading...